Artikelbild für: Straßen-Aktion: „UNBREAK – genauer hinsehen & häusliche Gewalt durchbrechen“

Straßen-Aktion: „UNBREAK – genauer hinsehen & häusliche Gewalt durchbrechen“

Von Katharina Stein 12.5.2021 ~1 Minute Lesezeit

Häusliche Gewalt betrifft jede vierte Frau – unabhängig von Alter oder sozialer Schicht. Doch nur die wenigsten trauen sich, darüber zu sprechen. Das Thema ist ein Tabu. Um darauf aufmerksam zu machen und Unterstützung anzubieten, haben Terre des Femmes gemeinsam mit den Agenturen Thjnk und Achtung Mary eine öffentliche Aktion initiiert: „Unbreak“.

Was auf den ersten Blick nach Vandalismus aussah, entpuppte sich als Glas-Kunstwerk von Simon Berger. Es wurde im Dezember 2020 am Münchner Wedekind Platz ausgestellt. Wer genau hinsah und es entdeckte, konnte mithilfe einer App mehr erfahren. Das Motiv wurde zum Leben erweckt und erzählte die persönliche Geschichte der Frau hinter dem Kunstwerk.

Eine dezente und doch starke Aktion, die gerne an mehr als einem einzigen Ort hätte platziert werden können.

Straßen-Aktion: „UNBREAK – genauer hinsehen & häusliche Gewalt durchbrechen“

» Mehr öffentliche Straßen-Aktionen

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…