Artikelbild für: Die Zukunft von Live-Events in einer Social-Media getriebenen Welt – Content is King

Die Zukunft von Live-Events in einer Social-Media getriebenen Welt – Content is King

Von Katharina Stein 28.10.2011 ~2 Minuten Lesezeit

Hier und da hört man immer noch die Angst heraus, Social-Media, die Übertragung über Live-Streams und Videos könnten Live-Events schaden. Dann kommt ja keiner mehr zu den Events, so die Befürchtung. Doch dem ist definitiv nicht so. Es ist eher komplett umgekehrt. Online-Berichterstattungen tragen eher dazu bei ein (öffentliches) Event noch interessanter zu machen, sagt Tony Uphoff, Mitorganisator des Web 2.0 Summits in San Francisco.

Der Mensch ist und bleibt gesellig und körperbewusst. Das heißt er sucht den persönlichen Kontakt und das echte Erleben, Dabeisein. Und wenn man ein, zwei Mal Videos, Präsentationen, Berichte und Fotos einer Konferenz sieht, will man das nächste Mal einfach live dabei sein. Das ist ein natürliches Bedürfnis.

Vorausgesetzt das Gesehene gefällt. Und damit sind wir beim Kern der Sache: das setzt einen interessanten Inhalt des Events, der Konferenz voraus. Content is King – auch auf Events!

Im Umkehrschluss könnte man also glatt den Ratschlag geben: wenn ihr Angst habt, eure Konferenzinhalte könnten nicht so gut sein, lasst das mit den Videos. Seid ihr aber von dem Content überzeugt, wird euch die Online-Berichterstattung nur helfen!

Video & Interview über die Zukunft von Events neben Social-Media:

Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Schreibe den ersten Kommentar!

Was meinst Du dazu? Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lies diese Artikel als nächstes…