Hilfreiche MICE-Kontakte & Unterstützung für Eventplaner – gebündelt im Destinations Circle

Foto Destinations Circle
Wer Unterstützung und Kontaktpersonen bei der Planung von Events oder Incentives im hiesigen oder anderen Ländern sucht, findet im neu gegründeten Destinations Circle eine praktische Bündelung von 10 Destinationen. Bei gemeinsamen Events, wie kürzlich bei der Premiere in München, kann man an einem Abend gleich mehrere, zielgerichtete MICE-Kontakte knüpfen, sich über aktuelle News und Angebote informieren sowie dringliche Fragen loswerden.

GruppenfotoAlle 10 Mitglieder des Destinations Circle bieten Dir als Veranstalter oder Live-Kommunikations-Agentur kostenfreie Unterstützung u.a. bei der Recherche nach lokalen Hotels, Locations und Dienstleistern sowie bei der Organisation und Planung eines Events in ihrem Land. Ein direkter Draht mit guten Kontakten und lokalen Kenntnissen, der Dir viel Arbeit sparen kann!

Um Dir auch direkt an dieser Stelle die Recherche zu erleichtern sowie Anregungen für passende Destinationen zu geben, stellen sich Dir die Destinations Circle Mitglieder gebündelt vor. Mit den wichtigsten Kontaktdaten, Besonderheiten des Landes, aktuellen Projekten und Geheimtipps!

Wir starten mit den näher gelegenen MICE-Destinationen, die ggf. auch mit Zug oder Bus erreichbar sind:
» Belgien, » Dänemark, » Deutschland, » Frankreich und » Schweiz.

Kontakte und Tipps der Mitglieder » Abu Dhabi, Kolumbien, Malta, Namibia und Singapur findest Du hier!


MICE Destination Belgien

mice-destination-belgien-meet-in-belgiumFoto Credits v.l.n.r.: Thijs Bloem, Dinner in the Sky, B. Lorquet, Tony Leduc

Was gefällt Dir persönlich an Belgien besonders gut?

H.-Kremer-belgien-miceHans-J. Kremer: Die lockere, unaufgeregte Art der Menschen, die die Kunst das Leben zu genießen, par excellence beherrschen. Angefangen bei einem gut gedeckten Tisch, der kulturellen Vielfalt und der, in vergleichsweise kurzen Abständen gelegenen, so verschiedenen Landschaftsbilder. Hierzu auch ein Lese-Tipp: “Unsere Perle hieß Marie – von der undeutschen Kunst das Leben zu genießen”.

Hast Du einen oder mehrere Geheimtipps für Eventler?

H.-J. K.: Generell ist die Wallonie als Ganzes den deutschen Planern noch nicht so bekannt. Ein absoluter Geheimtipp ist allerdings unsere diesjährige, europäische Kulturhauptstadt Mons, die gerade im Kongress und Eventbereich enorm aufgerüstet hat. Und in Brüssel ist mein Geheimtipp, abends, rundum die Place Chatelain auszugehen.

Wo kann man euch als nächstes persönlich treffen?

H.-J. K.: Anlässlich der MICE by Melody Events in Düsseldorf (08.09.), Frankfurt (09.09.) und München (10.09.), auf dem City Workshop Brüssel in Köln (08.10.) oder anlässlich der IBTM in Barcelona (17. – 19.11.).


Meet-in-BelgiumKontaktperson:
Hans-J. Kremer
mice@belgien-tourismus.de
www.meetinbelgium.com


Event Destination Dänemark

mice-destination-daenemark Foto Credits: VisitDenmark

Was macht Dänemark als Destination aus? Warum sollte man unbedingt mal ein Event bei euch veranstalten?

Anh-Thi-Van-Issleib-mice-daenemarkAnh Thi Van Issleib: Langweilige Meetings? Nicht mit Dänemark! Diesem Trend folgend, hat VisitDenmark, die offizielle dänische Tourismuszentrale Dänemarks, es sich zur Aufgabe gemacht, Kreativität zu fördern, um die Meetings der Zukunft noch innovativer zu gestalten. Unter den Namen Meetovation hat VisitDenmark ein zukunftsweisendes Meetingformat entwickelt.

Landschaftlich hat man bei uns vor allem das Meer. Egal wo in Dänemark du bist, du bist nie weiter als 52 Kilometer vom Meer entfernt. Deshalb gibt es immer die Möglichkeit Wasseraktivitäten bei Events zu veranstalten. Auch die dänische Hauptstadt Kopenhagen liegt am Meer. Egal ob mit Kunden oder dem eigenen Team, Wasseraktivitäten wie z.B. Wasserskifahren, Kajakfahren, Surfen und vieles mehr sind tolle Möglichkeiten für Incentives. Darüber hinaus ist Kopenhagen kompakt, traditionell aber zugleich hip und modern.

Was gefällt Dir persönlich an Dänemark besonders gut?

Anh: Dänemark hat eine sehr gute Infrastruktur, bestehend aus Flug-, Straßen-, Fähr- und Bahnverbindungen mit exzellenten internationalen Anschlüssen. Der Kopenhagener Flughafen ist modern und zeitgemäß konzipiert und bietet eine schnelle Schienenverbindung zur Innenstadt, die man in nur 13 Minuten erreicht.

Darüber hinaus gefällt mir die entspannte und lockere Atmosphäre im ganzen Land. Die Dänen sind allgemein sehr locker und jeder wird hier gleich behandelt, egal ob er reich oder arm, ein Chef oder ein Angestellter ist.

Hast Du einen oder mehrere Geheimtipps für Eventler?

Anh: Unsere Geheimtipps für Eventler in Dänemark:
Trekroner: Robinson Gefühl vor den Toren Kopenhagens. Teambuildingaktivitäten auf einer kleinen vorgelagerten Insel.
Den blå planet: architektonisches Wunder und Nordeuropas größtes Aquarium bietet tolle Möglichkeiten für Abendevents oder Meetings in Kopenhagen.
– One destionation two countries: einen Tag Südschweden einbinden.


Kontaktperson:
VisitDenmarkAnh Thi Van Issleib
atn@visitdenmark.com
http://www.visitdenmark.com/denmark/meetings


MICE Destination Deutschland

mice-destination-deutschlandFoto Credits v.l.n.r.: Dresden © German Convention Bureau, Berlin © German Convention Bureau, Henslerhof Hinterzarten “Die Tagungsmacher im Hochschwarzwald”, © German Convention Bureau

Was macht Deutschland als Event-Destination aus?

gcb_Nina-StreichNina Neumann: Eventplaner in Deutschland können “unsere” Vorzüge sicher aus eigener Erfahrung bestätigen. Neben einer hervorragenden Infrastruktur und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet Deutschland Professionalität und Qualität auf höchstem Niveau.

Ein weiteres Argument: Veranstalter suchen verstärkt nach Destinationen, die auch inhaltlich zur eigenen Branche passen. Da bietet Deutschlands einzigartige Landschaft aus Wirtschaft und Wissenschaft ideale Rahmenbedingungen für erfolgreiche Veranstaltungen. Sehen Sie selbst!

Gibt es besondere, neue Projekte für 2015/2016?

N.N.: Ein Projekt, an dem wir aktuell gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO, dem EVVC sowie weiteren Forschungspartnern in einem Innovationsverbund arbeiten, ist der “Future Meeting Space”. Bis Mitte 2016 wollen wir zunächst erforschen, was Veranstaltungen künftig erfolgreich macht, um im zweiten Schritt neue Meetingszenarien zu entwickeln. Darauf aufbauend konzipieren wir den Veranstaltungsraum der Zukunft als Use- und Showcase – ein spannendes Thema für uns alle!

Wo kann man euch als nächstes persönlich treffen?

N.N.: Das GCB wird auf den nächsten großen Branchenmessen IMEX America (Oktober 2015), ibtm world (November 2015) und IMEX Frankfurt (April 2016) als Aussteller vor Ort vertreten sein.
Darüber hinaus bieten wir, sowohl für Anbieter- als auch für Veranstalterseite, weitere Veranstaltungen an. So zum Beispiel unsere Weiterbildungsseminare zum Nachhaltigkeitsberater. Für das Fortgeschrittenen-Seminar am 08.-09. Oktober in Darmstadt sind noch wenige Plätze frei!
Zudem ist für Dezember ein interkulturelles Training zum Thema China in Planung.


Kontaktperson:
GCB_LogoNina Neumann
neumann@gcb.de
www.gcb.de
 


Event Destination Frankreich

mice-destination-frankreichFoto Credits v.l.n.r.: Abbaye Fontevraud N.Matheus, AtoutFrance, AtoutFrance, W. Beaucardet

Gibt es in Frankreich besondere, neue Projekte für 2015/2016?

Jerome-Poulalier-atout-franceJérôme Poulalier: Ich möchte den Incentive-Planer rechtzeitig auf ein Großereignis im nächsten Jahr einstimmen: Die Fußball-Europameisterschaft 2016. Mit Milliarden-Investitionen hat man sich überall im Land darauf vorbereitet beste Rahmenbedingungen, Erlebnisqualität in den Stadien und in der gesamten touristischen Infrastruktur zu bieten. Berühmte Architekten haben Fußball-Arenen konzipiert, die ein Maximum an Ästhetik und Zuschauerkomfort bieten, zahlreiche renommierte Hotels wurden erweitert und renoviert, neue sind entstanden oder im Bau. Das ist die Basis für einen perfekten Aufenthalt.

Hast Du einen oder mehrere Geheimtipps für Eventler?

J.P.: Die Region um Bordeaux/Baskenland ist noch nicht so bekannt, allerdings bietet sie eine ganz andere Atmosphäre als die Côte d´Azur oder Paris. Korsika ist für Touristen kein Geheimtipp mehr, aber für die MICE Branche ist das fantastische Potenzial der Insel noch unbekannt. Nicht zuletzt Lyon und Nordfrankreich, Destinationen, die sich die letzten Jahre sehr angestrengt haben, ihr Potenzial aufzupolieren. Ich denke z.B. an spannende neue Highlights wie das Museum Louvre Lens oder das Musée des Confluences, ein spektakulärer Bau in Lyon vom Architekturbüro Coop Himmelb(l)au.

Wo kann man euch als nächstes persönlich treffen?

J.P.: Unsere Jahresroadshow findet dieses Jahr in Genf (2.Nov), Köln (3. Nov) und in Berlin (4. Nov) statt. Nach dem Motto der EM 2016 “France: le Rendez-Vous” haben wir ein spannendes Konzept entworfen und werden die Branche rechtzeitig darüber informieren. Wir freuen uns im Voraus auf den Austausch.


Kontaktperson:
atout-france-logoJérôme Poulalier
jerome.poulalier@atout-france.fr
de.meeting.rendezvousenfrance.com
 


MICE Destination Schweiz

mice-destination-schweizFoto Credits: Switzerland Convention & Incentive Bureau

Was macht die Schweiz aus? Warum sollte man unbedingt mal ein Event bei euch veranstalten?

christin-schlueter-schweizChristin Schlüter: Die Schweiz bietet weltweit beste Bedingungen für Events mit modernster Infrastruktur und hoher Fachkompetenz. Ein inspirierendes Umfeld aus pulsierenden Städten, spektakulären Alpenpanoramen und glasklaren Seen. Die Schweiz ist für seine Zuverlässigkeit und hohen Standard berühmt und die zentrale Lage im Herzen Europas, die kurzen Distanzen sowie die Mehrsprachigkeit ermöglichen zudem ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis.

Gibt es besondere, neue Projekte für 2015/2016?

C.S.: Momentan wird kräftig in der Schweiz in neue Venues investiert. Neben neuen Kultur- und Kongresszentren in Tessin sind wir besonders gespannt auf die Eröffnung des neuen Bürgerstock Resorts, hoch oben auf einem Felsen mit spektakulären Blick auf die Alpen, die Stadt Luzern und den Vierwaldstättersee. Zudem eröffnet 2016 ein Riesenaquarium in Lausanne mit integriertem Kongresszentrum, Eventlocation und Hotel.

Was gefällt Dir persönlich an der Schweiz besonders gut?

C.S.: Die extreme Vielfalt auf kleinem Raum. Man kann die Sprach- und Kulturräume dank dem sehr guten öffentlichen Verkehr innert kürzester Zeit erreichen, wobei besonders die Alpen und die vielen Seen sich durch das ganze Land ziehen und daher häufig in direkter Nachbarschaft sind. Die Lebensqualität ist einfach sehr hoch.


Kontaktperson:
schweiz-miceChristin Schlüter
christin.schlueter@switzerland.com
www.swiss-mice.de
 



Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
eveosblog: neues Design, neue Struktur & neue Services
Konferenz Tipp: greenmeetings und events 2013
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.