Brügge Tipps & Locations: Meetings und Events inmitten mittelalterlicher Geschichte

bruegge-belgien-location-tipps-meetings-events

Wer seinen Meeting- und Event-Gästen europäische Geschichte zeigen möchte, kommt an Brügge nicht vorbei! Die bis ins 2. Jahrhundert zurückreichende Vergangenheit der belgischen Stadt nimmt ihre Besucher mit auf eine atemraubende, romantische Zeitreise. Im Zentrum der Altstadt, die UNESCO Welterbe ist, befinden sich bis heute noch knapp 500 Gebäude aus dem Mittelalter. Zahlreiche neugotische Prachtbauten aus dem 19. Jahrhundert passen sich perfekt in das mitteltalterliche Stadtbild ein. Brügge ist fast eine Art Freilichtmuseum, in dem man einige Tage übernachten und leben kann. Der komplette Stadtkern ist pure Geschichte, durchzogen von malerischen Grachten. Selbst für Europäer, die vermutlich schon einige alte Städte gesehen haben, ist Brügge etwas Besonderes!

Es gibt viele Sehenswürdigkeit in Brügge, doch es ist ihre Gesamtheit und Dichte, die die Besucher so verzaubern. Prächtige Gebäude, Plätze und kleine pittoreske Gassen verschiedener Epochen lassen uns in eine andere Welt eintauchen. Alles fügt sich zu einem so unglaublich schönen Gesamtbild zusammen. Selbst bei mäßigem Wetter verliert die Stadt kein bisschen ihrer einnehmenden Wirkung. Vor allem abends oder morgens, wenn Brügge zur Ruhe kommt, mystische Nebelschwaden die Häusschen umspielen, ihre Lichter sich im Wasser spiegeln und nur die Rufe der Schwäne die Stille kurz durchbrechen, überwältigt die Stadt mit purer Romantik. Als sei man in einem Film aufgewacht. Das muss man einmal erlebt haben!

Nicht verwunderlich, dass Brügge so viele internationale Besucher aus aller Welt anzieht. 2015 waren es insgesamt 5,3 Millionen! In den beliebten Monaten wie unter anderem April, Mai, September oder Dezember kann es daher vor allem von Freitag bis Sonntag voll werden. Ruhigere Monate sowie die Tage von Sonntag bis Donnerstag sind daher die besseren Reisezeiten für Business-Events. Nicht nur die Straßen sind dann etwas leerer, auch die Hotelpreise sind etwas niedriger.

Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist der Belfried. Ein 83 Meter hoher Turm, der im 13. Jahrhundert erbaut wurde und als höchstes Gebäude der Altstadt die Macht des selbstbewussten, reichen Bürgertums symbolisierte. Gleichzeitig diente er als Brandwache und schütze seine Bürger. Das Glockenspiel im Turm kann und wird bis heute manchmal von Hand gespielt. Hin und wieder dürfen Gruppen dem Musiker dabei live über die Schulter schauen.

Für die Anreise wählt man am besten den Zug oder das Flugzeug über Brüssel. Doch einmal in Brügge angekommen, kann man nahezu alles zu Fuß erreichen. Die kurzen Strecken zwischen den Sehenswürdigkeiten, Hotels und Locations bieten sich an, um gleichzeitig die wunderschöne Stadt zu Fuß oder per Boot zu genießen.

Kulinarisch ist Brügge vielseitig. Geschichtlich bedingt waren die Bruggeling, wie sich die Einwohner selbst nennen, den Einflüssen verschiedenster Kulturen und Länder ausgesetzt. Auch wenn man Belgien gerne mit Pommes verbindet, die typische Küche der Stadt ist im Allgemeinen eher gehoben. Es gibt viele gute Restaurants, für die man jedoch eher in die kleineren Seitengassen gehen muss. Ganze 6 Sterne-Restaurants befinden sich in Brügge.

Darüber hinaus sind in Brügge zwei Spezialitäten nicht zu übersehen: Schokolade und Bier. Über 50 Schokoladenläden verführen die Besucher mit süßen Leckereien. Man kann aber nicht nur Naschen, sondern auch an Schokoladen-Workshops teilnehmen, z.B. im Schokoladen Museum „Choco-Story“. Ebenso eine Fülle bieten die Bierläden, Bars und Kneipen. Manche Restaurants halten eine Auswahl von 300 Biersorten bereit. Die häufig angebotenen Probier-Sets mit z.B. fünf verschiedenen Biersorten lohnen sich und zeigen gerade uns Deutschen, wie vielseitig Bier schmecken kann. Doch Vorsicht, der Alkoholgehalt ist deutlich höher als in deutschem Bier!

Neben dem Tourismus hat der Hafen eine wirtschaftlich große Bedeutung für die Bruggeling. Er gehört zu den größten Containerhäfen Europas und ist ein wichtiger Umschlagplatz. Auch Kreuzfahrtschiffe machen dort regelmäßig Halt und nutzen die kurzen 14 km zum historischen Stadtkern.


Alle unsere Fotos von Brügge, den Hotels und Locations findest Du hier!


Brügge Locations & Tipps: 5 Ideen für Meetings und Events

Brügge lädt zum Empfang im alten Rathaus

Wer ein Meeting oder eine Konferenz in Brügge veranstaltet und mindestens zwei Nächte bleibt, kann ein besonderes Angebot der Stadt anfragen: einen kostenfreien Empfang im Rathaus. Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Gebäude sprüht vor mittelalterlicher Geschichte und ist normalerweise ein Museum. Events sind dort sonst nicht möglich, aber im Rahmen von (internationalen) Konferenzen empfängt der Bürgermeister die Gruppe im eindrucksvollen gotischen Saal.

Der Empfang schließt eine Begrüßungsrede des Bürgermeisters im großen, historischen Saal ein, bei dem natürlich auch der Gastgeber Redezeit erhält. Nach ca. 30 Minuten wechselt die Gesellschaft (max. 150 Personen) in den Salon, um dort bei einem Glas Brugse Zot, einem lokalen Bier (alternativ Orangensaft und Wasser), anzustoßen. Essen ist optional auf eigene Kosten möglich.

Für dieses spezielle Angebot sollte man sich aber möglichst früh bewerben. Ja, richtig gelesen, bewerben! Es ist ein offizielles Schreiben mit einer Anfrage und Erklärung notwendig. Eine den Räumlichkeiten gebührende Verfahrensweise.

Provinciaal Hof – historische Location

Brügge ist Hauptstadt von Westflandern. Der Provinciaal Hof ist der entsprechend repräsentative Regierungssitz, der als solcher aber nie wirklich genutzt wurde. Ein herrschaftliches, neogotisches Gebäude in bester Lage, direkt am zentralen Marktplatz neben dem Belfried. Auf zwei Stockwerken befinden sich dort 8 Räume und ein großer, ritterlicher Plenarsaal mit toller Akustik. Sie alle können für Veranstaltungen gemietet werden – und das für unglaubliche 1200 Euro pro Tag. Alle Räume zusammen!

Selbst Caterer und Techniker können frei gewählt werden, gerne auch die eigenen aus dem Heimatland. Eine Küche ist ebenfalls vorhanden. Ein Fahrtstuhl jedoch nicht. Eine wirklich beeindruckende, große Location in bester Lage und zu einem unschlagbaren Preis!

Biermuseum – Museum, Bar & Location

Seit circa 1,5 Jahren gehört das Biermuseum zum Besuchsprogramm in Brügge. In dem modern ausgebauten, denkmalgeschützten Gebäude, kann man sich über die internationale Geschichte sowie über Bier an sich informieren. In der obersten Etage erläutert die Ausstellung in überdimensionalen Holzfässern woraus Bier gemacht wird, wie man es probiert und braut. Jeder Besucher erhält ein Tablet mit Kopfhörern und kann Informationen über Texte, Videos oder Audiodateien erhalten. Ein Quiz regt zum ehrgeizigen Vergleich des Wissensstandes unter den Besuchern an – zumindest bei uns ;)

In diesem Kontext darf eine Bierprobe natürlich nicht fehlen! Dazu bekommt man in der großzügigen und hippen Bar die Gelegenheit. Hier kann man einzelne Biere probieren oder als Gruppe an einer Bierprobe teilnehmen.

Wer ein wirklich gänzlich individuelles Bier für seine Gruppe haben möchte, kann vorab einige Informationen über die Besucherstruktur schicken: sind es mehr Frauen oder mehr Männer, eher harte Kerle oder ruhigere Genießer ;). Aus diesen Informationen wird vorab ein auf die Gruppe abgestimmtes, typgerechtes Bier gebraut und beim Besuch kredenzt. Für diesen Anlass kann man auch den oberen Raum, mit den Holzfässern, für einen Empfang nutzen.

Abends wenn das Museum geschlossen ist, können auch Partys und Events mit bis zu 200 Personen in der Bar stattfinden. Hier ist von gemütlichen Bierproben, Kochworkshops, Vorführungen bis zu ausgelassenen Parties mit lauter Musik sehr viel möglich – denn drumherum befinden sich keine Anwohner, die man stören könnte. Auch die Vermieter vor Ort zeigen sich sehr flexibel und für nahezu alle Wünsche absolut offen.

Bis zur Bar in der ersten Etage steht ein Treppenlift im Bedarfsfall zur Verfügung. Aufgrund des Denkmalschutzes konnte jedoch im restlichen Gebäude des Museums kein Fahrstuhl eingebaut werden!

Concertgebouw – ein vielseitiges Konzertgebäude

Das Concertgebouw ist ein architektonisches Andenken an das Jahr 2002, als Brügge Kulturhauptstadt Europas war. Etwas oberhalb der Stadt in der Nähe des Bahnhofs liegt dieser moderne Bau mit einer Fassade aus stilisierten und für die Stadt so typischen Backsteinen. Hier findet sich eine große Konzerthalle für bis zu knapp 1300 Personen. Es gibt aber auch mehrere, kleinere und größere Räume für Workshops, Events oder Meetings ab 50 Personen, teilweise mit angeschlossener Küche. Unter anderem eine schöne Location mit großer Dachterrasse und traumhaften Blick über Brügge.

Ein besonderes Highlight ist das Amphitheater im Shakespeare-Stil. Die Bühne befindet sich in der Mitte, drumherum führt ein leicht ansteigender Rundgang bis auf die obersten Etagen des Gebäudes. Von dort kann man auf die Bühne in der Mitte hinunter schauen, einer Inszenierung lauschen oder aber nach einer Präsentation in der unteren Etage zum Abendevent auf die Dachterrasse hochschlendern. Ein großartiger Raum!

Neben Räumen für reguläre Meetings und Events bietet die Konzerthalle auch Musikworkshops an. Zusammen mit einem Orchester kann man etwas über Musik und ihre Wirkung lernen. Ergänzend bieten mehrere Musikexperimente die Möglichkeit Klänge und Farben interaktiv zu erleben.

Grand Hotel Casselberg

Nach einem aufregenden Tag braucht man ein passendes, historisches Hotel, in dem man sich aber gleichzeitig wohlfühlen und entspannen kann. Das Grand Hotel Casselberg vereint das unserer Meinung nach: das Flair des 18. Jahrhunderts mit einer stilvoll, modernen und gemütlichen Ausstattung. Ein luxuriöses 4 Sterne Hotel, das vor 6 Jahren aus der Ruine, die das Gebäude nach mehr als 20 Jahre Leerstand zuvor war, herausgepellt wurde. Das herrschaftliche Haupthaus wurde durch einen Neubau ergänzt und kann somit insgesamt 118 Zimmer anbieten.

Daneben stehen 6 Meetingsräume für Gruppen von 14 bis zu 150 Personen zur Verfügung. Ein großes Restaurant kann für das Mittagessen genutzt werden. Die Lounge neben der Bar kann gleichfalls als exklusiver Pausenraum dienen. Nach getaner Arbeit kann man schließlich im außergewöhnlichen Wellness-Bereich, in einem Kellergewölbe aus dem 13. Jahrhundert, entspannen!


» Weitere Fotos und Eindrücke aus Brügge!


Kontakt – Meeting in Brugge

Kontakt-Meeting-in-BruggeWenn Du noch mehr Informationen brauchst, das Team von Meeting in Brugge steht Dir gerne zur Verfügung. Sales Manager Sarah Cornand und ihre Kollegen Veerle Van Audenaerde und Peter Vermeire helfen gerne bei der Suche nach Hotels und Locations und unterstützen Dich kostenfrei bei der Organisation. Sehr hilfreich ist, dass sie sehr gut Deutsch sprechen, was die Zusammenarbeit sicher erleichtert.

Web: www.meetinginbrugge.be
Mail: meeting@brugge.be


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Schottische Entschlossenheit als Thema für Incentives und Events in Schottland, Teil 5
Link-Tipp: Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen – wie erkennt man einen qualifizierten Ersteller?
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.