Meetings & Events in der Schweiz: Thun, ein idyllischer Geheimtipp im Berner Oberland

hotels-locations-thun-fuer-events-meetings

Zwischen der Schweizer Hauptstadt Bern und dem touristisch international bekannten Interlaken, liegt ein Geheimtipp für Meetings und Events: das Städtchen Thun! Mit der malerischen Lage am Thunersee, der Altstadt, ihrer wirtschaftlichen Bedeutung im Berner Oberland und einem entsprechend guten MICE Angebot ist sie eine authentische und nicht überlaufene Destination. Uns persönlich hat Thun absolut überrascht – und hingerissen!

Um 1900 war Thun aufgrund ihrer Altstadt und Lage am Thunersee eine bekannte Schweizer Touristik-Destination. Im Laufe der Zeit hat sich ihr wirtschaftlicher Schwerpunkt jedoch verlagert, sodass sie sich relativ spät wieder dem Tourismus zuwandte. Der heutige Vorteil: Thun ist ein Geheimtipp.

Trotzdem ist die Stadt nicht stehengeblieben! Zwischen den historischen Häuschen und Vierteln verstecken sich auch sehr innovative, moderne Locations und Hotels, die mit Großstadt-Designlocations locker mithalten können. Grund dafür ist vermutlich, dass Thun ein bedeutender wirtschaftlicher Standort im Berner Oberland ist. Knapp 4500 ansässige Firmen, unter anderem aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, dem Baugewerbe und Maschinenbau, halten die Stadt am Puls der Zeit. Gleichzeitig locken sie auch viele geschäftliche (Seminar)Besucher an. Dementsprechend gut und vielseitig ist die Infrastruktur für Meetings und Events.

Neben den Seminargästen sind es mehrheitlich einheimische Tagestouristen, die Thun als Insider-Tipp kennen und besuchen. Die gute Anbindung an Städte wie Bern oder Sehenswürdigkeiten wie dem Jungfraumassiv machen einen privaten oder geschäftlichen Tagesbesuch problemlos möglich. So ist das Treiben in Thun lebendig, aber nicht überlaufen. Die Stadt touristisch erschlossen, aber trotzdem authentisch.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die Altstadt. Die Geschichte der ältesten Gasse geht bis ins 18. Jahrhundert zurück und zeichnet sich vor allem durch den ungewöhnlichen Hochtrottoire aus. Früher wurden die Räume unter dem Fußweg als Lager genutzt, heute sind kleine, lokale Läden eingezogen und beleben die denkmalgeschützte Straße.
Besonders malerisch sind manche Häuschen entlang der Aare, deren Fassaden und Balkone mit verspielten, romantischen Holzschnitzereien geschmückt sind. Ein bis heute bezauberndes und effektvolles Merkmal des “Schweizer Tourismus Architekturstils” aus dem 18. Jahrhundert.
Etwas erhöht über der Altstadt ragt das Thuner Schloss heraus. Dort befindet sich heute ein Hotel und Restaurant, in denen auch Veranstaltungen organisiert werden können.

Sehr zu empfehlen ist ein Spaziergang von der Altstadt in Richtung Thunersee. Entlang der Aare erstreckt sich eine kilometerlange Promenade, gesäumt von prächtigen Jugendstilhäusern und betörenden Ausblicken. Richtung Nordwesten auf die Altstadt und die historische Schleuse. In Richtung Südosten auf den sich langsam öffnenden, anmutigen Thunersee mit seinen zahlreichen, öffentlichen Grünflächen und umrahmenden Bergen.

Wer seinen Gästen ein lokales Give Away mitgeben möchte, kann zu den in Bäckereien erhältlichen “Thunfischli” greifen. Kleine, süße Leckereien, die den Stadtnamen mit einem Augenzwinkern aufgreifen. Denn einen historischen oder regionalen Hintergrund haben sie nicht.

Ein besonderes Rahmenprogramm ist der Transfer nach Bern auf der Aare! An heißen Tagen kann man sich in einem Schlauchboot (oder Schwimmreifen) von Thun bis nach Bern auf der Aare treiben lassen. Sowohl die Berner als auch Thuner schwören auf diese Erfrischung im Sommer. Für diesen unkonventionelle Transfer muss man in etwa drei bis dreieinhalb Stunden einplanen.

Auf dem normalen Wege, mit der Bahn oder dem Auto, braucht man ca. 40 Minuten bis Bern und 1 Stunde 20 Minuten bis Zürich.


» Alle Fotos und MICE Reportagen aus Bern, Interlaken und Thun anschauen


Tipps für Hotels und Locations in Thun

Seminare und Tagungen im modernen Hotel Freienhof

Das modere 4 Sterne Hotel Freienhof liegt zentral direkt am Rande der Altstadt. Ob Bahnhof, Innenstadt oder Schloss, alles ist fußläufig schnell erreichbar. Das Hotel mit 66 Design-Zimmern wird beidseitig von der Aare umflossen. Viele Zimmer und auch einige der 9 Event- und Seminarräume bieten daher einen schönen Blick auf den Fluss. Über Tageslicht verfügen sie alle. Im ersten Stock befindet sich zudem ein eigener Seminartrakt mit einer gemütlichen Lounge und Terrasse mit herrlichem Blick auf die Aare und Altstadt.

Besonders Highlight ist ein eigener kleiner Garten, den man für einen Apéro, Pausen, Aktivitäten oder ein kleines Event bis ca. 22./23.00 Uhr nutzen kann. Die angrenzende historische Schleuse sorgt nicht nur für einen Blickfang, sondern auch für eine geradezu entspannende Geräuschkulisse.

Im Erdgeschoss befindet sich angeschlossen an das Restaurant auch ein Bankettraum. In beiden Räumen kann die Mittagspause entweder gemischt mit anderen Gästen oder alleine organisiert werden.

Die Aare ist im Hotel Freienhof aber nicht nur geografisch allgegenwärtig. Bei den angebotenen Rahmenprogramme setzt man passenderweise oft auf das Thema Wasser. Vom Wassersommelier über verschiedene Aktivitäten auf dem Fluss, einer Oldtimerfahrt um den See bis zur Schlauchbootfahrt bis nach Bern, das Hotel bietet einiges an. Sales & Marketing Leiterin Ursula Flück-Arbeiter unterstützt Dich gerne bei der Planung.

Eines der möglichen Mittagspausen-Aktivitäten auf der Aare durften wir auch gleich selbst ausprobieren: das Motorboot Race! Direkt vor dem Hotel hieß es einen ferngesteuerten Fischkutter durch einen Hindernisparcours zu manövrieren – als Einzelperson oder Team-Challenge. Eine organisatorisch unkomplizierte und doch kindlich begeisternde Erfrischung für den Kopf. Weitere Ideen und Angebote stellt Dir Beat Habegger von den Swiss Team Events sehr gerne vor.

Modernes Industrieflair in der Konzepthalle 6

Am Rande der Innenstadt steht das alte Fabrikgebäude der Schweizerischen Metallwerke Selve. Nach längerem Leerstand beherbergt es heute einen außergewöhnlichen Mix aus Coworking Space, Designmöbel Showroom, Restaurant, Bar und Location. Kurzum die Konzepthalle 6 bringt zusammen, was zusammen gehört: Design, Kultur und Gastro. Ein irgendwie unerwartet innovatives Projekt mit urbanem Flair für eine so kleine Stadt!

Die insgesamt 3000qm teilen sich in vier Bereiche auf. Darunter ein großer Veranstaltungsraum (224qm) mit Bühne (50qm) und entsprechender Technik sowie passendem Designmobiliar. Bis zu 500 Personen finden hier stehend Platz, 350 sitzend. Neben geschlossenen Events finden auch regelmäßig kulturelle Veranstaltungen und Konzerte statt.

Erweitert wird die Konzerthalle durch einen Wintergarten (180 Personen) und einer angeschlossene Terrasse (80 Personen), die bis zur Aare reicht. Beide bestechen mit puristisch, modernem Industrieflair.

Die beiden anderen Hallenteile dienen zunächst als Showroom für verschiedenste Designmöbel und -objekte, die natürlich auch käuflich erwerblich sind. Zwischen den Ausstellungsstücken wurden jedoch auch 25 modulare Arbeitsplätze eingebettet, die als ebenso stylische Coworking Fläche dienen.

Als sei dies noch nicht genug, beherbergt die hintere Halle ein hippes Restaurant mit 85 Sitzplätzen, in dem sich 9 Gastronomen kreativ austoben. Darunter auch der junge Schweizer TV-Koch Adrian Tschanz. Neben regulärem Restaurantbetrieb sind in der offenen Showküche auch Küchenpartys oder Kochkurse möglich. An so einem Ort darf natürlich auch eine entsprechende Bar nicht fehlen. Gleich neben der Restaurantfläche überzeugt die mit 14 Metern längste und vielleicht auch schönste Bartheke Thuns.

Was soll man noch sagen, ein großartiger, inspirierender Ort, der jede Großstadt vor Neid erbleichen lässt ;) Weitere Infos gibt es vom sichtlich stolzen und sympathischen Marc Biesenkamp.

Pure Entspannung auf dem Solarschiff Thun

Wer in die Berge fährt sucht meistens Natur, Entschleunigung und Entspannung. Eine Fahrt mit dem Solarschiff Thun garantiert alles davon! Eine Stunde reicht, um für glückliche Tiefenentspannung zu sorgen – das können wir aus eigener Erfahrung bestätigen. Mit dem kleinen, komplett solarbetriebenen Schiff schippert man gemütlich und mucksmäuschenstill über den Thunersee. Wer möchte kann die Schlösser am See anfahren, an den zahlreichen öffentlichen Parks Halt machen, dort picknicken oder auf dem Boot etwas essen, trinken und vor allem relaxen!

Das privat von der Familie Charrois betriebene Schiff ist äußerst liebevoll mit weichen Decken, vielen Kissen, Holztischen und Kerzen gestaltet. Doch die besten Plätze befinden sich hinten: zwei blumige Hängesessel, in denen man die Füße über dem Wasser baumeln lassen und das geradezu berauschende Panorama genießen kann.

Das Solarschiff bietet Platz für 12 Personen. Wer mit einer etwas größeren Gruppe unterwegs ist, kann sie unterteilen und die Fahrt mit einer abwechselnden Fahrradtour kombinieren. An vereinbarten Treffpunkten wird jeweils Fahrrad gegen Bootsplatz getauscht.

Natürlich ist die Fahrt bei sonnigem, warmen Wetter besonders schön. Doch das Solarschiff bietet auch Programm für kältere Jahreszeiten. Dann kann mit heruntergelassenen, durchsichtigen Seitenplanen gemütlich gegrillt oder Glühwein getrunken werden.

Entspannung und Comfort im Congress Hotel Seepark, Thun

15 Minuten von der Altstadt und direkt am Thunersee liegt das 4 Sterne Superior Congress Hotel Seepark, Thun. 1989 von UBS eröffnet, bietet es der Firma, aber ebenso allen anderen Interessierten, ein hochwertiges Angebot, das Tagungen mit dem Comfort und Ambiente eines Privaturlaubs verbindet. 2011 wurde das Hotel umfangreich renoviert und erstrahlt heute in einem stilvoll dezenten Design in gedeckten, natürlichen Tönen. Das gesamte Haus, die naturnahe Umgebung sowie das Personal strahlen eine erholsame Ruhe aus und schaffen damit ein untypisches und ideales Umfeld für stressfreie Meetings und Events.

Die meisten der 91 Zimmer sind bewusst als Einzelzimmer konzipiert. Zwei Licht durchflutete Panorama-Suiten ergänzen das Angebot. Die moderne und warme Einrichtung, eine eigene Kosmetikreihe sowie Kunst in Teilen des Hotels unterstreichen den Anspruch des Hauses, ein hochwertiges Wohlfühlklima zu erzeugen.

Im ersten Stock  befindet sich der großzügige Seminarbereich. Eine offene Lounge verbindet die 17 unterschiedlich großen Räume. Alle Zimmer verfügen über Tageslicht und bieten Platz für Gruppen von 10 bis zu 370 Personen. Selbst an einen Raum mit u.a. Druckern und Kopierern zur Aufbereitung von Seminarunterlagen hat man hier gedacht.

Das Foyer mit Wohnzimmer-Flair im Erdgeschoss dient als Fläche für Pausen. Daneben kann man auf die Dachterrasse (220 Personen) oder Terrasse am See (100 Personen) zurückgreifen. Eine am Hotel gelegene Grünfläche mit Schachfeld wird auch nicht selten für Pausen-Aktivitäten oder zur Verlegung des Seminars ins Freie genutzt.

Als Abendprogramm ermöglicht das Hotel unter anderem ein Käsefondue in einer typischen “Schweizer Hütte”. Wen es mehr in die Küche zieht, der kann mit einer kleinen Gruppe am Chefs Table Platz neben. Der kleine separate Raum bietet einen guten Blick in die Küche oder alternativ eine Liveübertragung, wie das eigene Essen zubereitet wird. Der schöne Außenbereich sowie die umgebende Natur bieten sich ansonsten ideal zum Entspannen an.

Eine Bowlinganlage im Keller, Leihfahrräder, E-Bikes, Leih-Kanus, ein Wellness- und Fitnessbereich sowie ein Parkhaus mit Ladestation für Elektroautos und abschließbarer Fahrradgarage stehen ebenfalls zur Verfügung. Ein weiterer spezieller Service ist der hauseigene Tesla, mit dem man auf Anfrage vom und zum Hotel chauffiert werden kann. Danke an Thomas Bohli, dem stellvertretenden Direktor, für die Fahrt mit dem Tesla :) und dem freundlichen Empfang in diesem besonderen Tagungshotel.


» Alle Fotos und MICE Reportagen aus Bern, Interlaken und Thun anschauen


Weitere Infos und Kontaktperson

Hat Thun Dein Interesse geweckt? Dann lass Dich detaillierter beraten und Dir bei der Organisation eines Meetings oder Events unterstützen. Interlaken Congress & Events informiert Dich nicht nur über Interlaken, sondern auch über Thun, dortige Locations, Hotels und mögliche Rahmenprogramme.

» Interlaken Congress & Events
Carmen Fuchs
E-Mail: fuchs@interlaken-congress.ch
Tel.: +41 (0)33 827 61 81

Wer überregionale Informationen über Meetings und Events in der Schweiz braucht, kann sich mit Fragen an das Switzerland Convention & Incentive Bureau wenden.

» Switzerland Convention & Incentive (Frankfurt am Main)
Helena Videtic
E-Mail: helena.videtic@switzerland.com
Tel.: +49 (0)69 25 60 01 43


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Event-Tipp: Brand Berlin widmet der Berliner Event- & Entertainment Szene einen Kongress
Wie organisiere ich ein Festival? Open Source Toolkit, viele Tipps und Anregungen
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.