Highlights vom PLATINE Festival 2016: Elektronische Kunst und alternative Spielformen

highlighst-installationen-platine-festival-2016

Vor einem Jahr haben wir ganz begeistert das PLATINE Festival für elektronische Kunst und alternative Spielformen in Köln Ehrenfeld entdeckt. Am 15. August 2016 waren wir zum zweiten Mal dort – und sind nach wie vor begeistert! Auch 2016 bündelt das Festival eine spannende Auswahl an künstlerischen Installationen mit spielerischen Elementen und hohem Involvierungsgrad. Gerade für die Live-Kommunikation eine lohnende Inspirationsquelle.

„In diesem Jahr sind unter anderem Exponate zu sehen, die Portraits in Noten umwandeln oder Licht in Sound, eine Hologramm-Konsole, auf der man ‚Schiffe versenken‘ im Weltraum spielt, Kissen, die durch Licht und Sound mit dem Betrachter kommunizieren und auch durchaus zeitkritische Werke wie beispielsweise eine ‚analoge Antithese zum ewigen Gedächtnis des Internets‘.“

Im Folgenden können wir nur eine kleine Auswahl der Projekte ansprechen. Wer kann, sollte daher bis Donnerstag, 18. August 2016, in Köln Ehrenfeld vorbei schauen und alle Installationen selbst erkunden! Täglich ab 18 Uhr, der Eintritt zu allen Ausstellungsräumen ist frei.


» Alle Fotos von der PLATINE 2016


Unsere Highlights der PLATINE 2016:

Drop the Beat

Die Agentur Grosse8 hat damit definitiv den Besuchermagnet der PLATINE 2016 geschaffen: Ein interaktives Musikinstrument, das aus einem Wasserdrucker mit 120 Ventilen und darunter stehenden Alltagsgegenständen besteht. Das darauf fallende Wasser erzeugt Geräusche und je nach Spielart einen richtigen Beat. Wie stark und auf welche Gegenstände das Wasser tropft entscheiden die Besucher. Ein grandioser Mix aus digitalen und analogen Elementen.

Drop-the-Beat-Platine-2016_2

Drop-the-Beat-Platine-2016

Spacial Interaction

In der Marienstraße bilden 15 mit Sensorik, LEDs und einer Kommunikationsplattform bestückte Kissen aus Sound, Licht und den Besuchern ein Interaktions-Netz. Je nachdem wohin die Besucher die Kissen legen oder bewegen entstehen neue Muster, Farben und Sounds.

Spacial-Interaction-platine-2016

Sisyfox

Das was im beruflichen Alltag nahezu unvorstellbar ist, wird hier zur spielerischen Kunst: das Scheitern. Ziel ist es Sisyfox und seine große Steinkugel den Berg hinauf zu rollen. Gesteuert wird über eine auf Sensoren gelagerte, große Kugel, die die Aufgabe und Anstrengung haptisch übersetzt. Immer und immer wieder scheitert der Spieler und muss von Neuem beginnen. Ob man es überhaupt schaffen kann, den Gipfel zu erreichen? Die Spieler müssen es selbst herausfinden!

Sisyfox-Platine-2016


» Alle Fotos von der PLATINE 2016



Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Festival Promotion: Zappos Porta Party
10 Designer und 16.000 Schuhkartons: Nike Ausstellung „The Nature of Motion“
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.