Pneumatische Architektur: Eventlocations zum Mitnehmen & Aufblasen – Second Dome

aufblasbare-locations-second-dome-dosis

Aufblasbare Objekte und Räume sind nicht gänzlich neu. Wir haben im Blog z.B. schon 2012 über Lob-Design berichtet. Eine etwas andere und immer beliebtere Form zeigt uns das spanische Architekturbüro Dosis mit dem Second Dome.

Das Architekturbüro Dosis experimentiert seit längerem mit pneumatischer Architektur. Dank der sich rasant entwickelnden Technologien und Materialien glauben sie fest daran, dass solche aufblasbaren Domes zukünftig eine große Rolle spielen werden. Durchaus vorstellbar, schließlich hat man damit eine sehr prägnante, eigene Location mit Wiedererkennungswert. Zudem ist sie flexibel, kann erweitert oder verkleinert, an verschiedene Orte mitgenommen, innerhalb weniger Stunden und angeblich ohne viel Aufwand aufgeblasen werden. Diese Ausführung namens „Second Dome“ wiegt z.B. nur 1000 Kilo und ist aus 1mm dickem, feuerfestem PVC. Er kann als Einzelraum mit ca. 65qm genutzt oder auf mehrere Räume mit über 400 qm erweitert werden.

Ein Nachteil ist definitiv, dass die komplette Event-Ausstattung und -Infrastruktur angeliefert werden muss. Feste Locations bieten da zumindest eine Grundausstattung. Was von beiden Varianten langfristig günstiger ist, hängt wohl von den individuellen Gegebenheiten und Anforderungen ab.

Gestalterisch ist der Second Dome meiner Meinung nach eine sehr gelungene Version solch pneumatischer Räume. Die zum Teil transparenten Wände reduzieren die Grenzen zur Natur. Gleichzeitig erzeugen die gelben Teilwände und gelben Punkte ein behagliches Raumgefühl. Gerade in kälteren Ländern bietet sich darüber die Möglichkeit Erlebnisse mit einem unkonventionellen Open Air Ambiente zu realisieren.

Entwickelt wurde der Second Dome für ein Event der Firma Second Home anfang diesen Jahres. Nachfolgend soll die flexible Location an verschiedenen Orten in London aufgestellt und letztlich als „Wellness Clinic“ genutzt werden.

Fotos & Video: Second Dome – aufblasbare Location

pneumatische-architektur-second-dome

aufblasbare-location-second-dome-dosis

second-dome-dosis

Fotos: Dosis, Second Dome in London 2016 | Iwan Baan

 
Interessant ist in diesem Kontext auch dieses Video: Eine Dokumentation des Kreativworkshops „Float“ an der AA (Architectural Association) Summer School 2015. Unter der Leitung der Dosis Inhaber wurden die kreativen und materiellen Möglichkeiten pneumatischer Architektur erforscht.


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Konzeption und Organisation von Events im öffentlichen Raum: zwischen heterogenen Zielgruppen & vielen Risiken
Eventmarketing: Emotionen und Sinne gezielt ansprechen – Beispiel Museum of Feelings
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.