Eventlocations in Paris: 8 außergewöhnliche oder neue Orte für Veranstaltungen

In Paris befinden sich ganz sicher hunderte von fantastischen Eventlocations. Doch je größer die Auswahl desto schwieriger die Suche. Daher haben wir Dir acht Location-Tipps von unserem Paris Trip mitgeberacht. Darunter sind außergewöhnliche, neue und auch fantastisch skurile Orte – je nach Anlass, Konzept und Rahmen der Veranstaltung.


Weitere Informationen rund um Paris und seine unentdeckten Seiten, Restaurants und neue Hotels findest Du im » ersten Teil unserer Reportage!


Philharmonie de Paris

Am Pariser Autobahnring in nordöstlicher Richtung hat man im Januar 2016 die neue Philharmonie de Paris eröffnet. Ein beeindruckender Bau, der mit seiner reflektierenden Fassade aus tausenden von kleinen Vögeln die Nähe zum umliegenden Park sucht. Auch im Inneren des 33.000qm großen Gebäudes entdeckt man die Vogel Ornamente immer wieder mal. Das Highlight ist natürlich der große Konzertsaal mit bis zu 3600 Sitzplätzen. Die geschwungenen, aufsteigenden Balkone, natürlichen, ruhigen Farbtöne und die geradezu spürbare Akustik des Raumes sind absolut fesselnd. Auch wenn wir bereits in mehreren Philharmonien waren, das Raumerlebnis ist ein immer wieder besonderes und beeindruckendes Gefühl. Spannend finde ich, dass dort nicht nur klassische Konzerte stattfinden, sondern gleichfalls Popkonzerte und Filmvorführungen mit Livemusik!

Neben dem Konzertsaal bietet die Pariser Philharmonie aber noch viele weitere Räume und Möglichkeiten. Unter anderem 20 Workshopräume sowie Konferenzräume für bis zu 170 Personen. Eine Terrasse mit Blick in den Park bieten sich im Sommer für Empfänge oder Pausen an. In den Räumen kann man aber nicht nur tagen, sondern auch an organisierten musikalischen Teambuildings und Workshops teilnehmen. Zum Beispiel kann man im Musikraum an die 700 Instrumente ausprobieren. Thematische Führungen und Workshops mit Musikern sind auch möglich. Nicht zuletzt beherbergt das Gebäude auch wechselnde Ausstellungen, die man gemeinsam besuchen kann.

Abends und sofern keine öffentlichen Konzerte stattfinden kann man auch das Restaurant der Philharmonie für Firmenevents nutzen. In den obersten Etagen gelegen, bietet es eine sehr behagliche und exklusive Stimmung. In den unkonventionellen 180 Designerstühlen, die an Herbstlaub erinnern, lässt es sich wunderbar über Paris blicken und den Tag ausklingen. Ein kleiner separierter Bereich kann auch während des regulären Betriebs reserviert werden. Wer mit seiner Gruppe nicht nur essen möchte, kann auch einen Kochworkshop in der offenen Küche buchen.

Elephant Paname

Das Elephant Paname ist keine neue, aber eine großartige Location! Ein wenig versteckt in einer Seitenstraße nahe des Place Vendôme, erahnt man am Eingang nicht, was einen erwartet. Im Erdgeschoss befindet sich zunächst ein unkonventioneller runder Raum, der durch eine außergewöhnliche Decke aus kleinen Glasbausteinen mit Licht durchflutet wird. Abends kann man die Decke mit individuellen Lichtprogrammen in bevorzugten Farben bespielen lassen. Auch die Akustik ist etwas Besonderes: in der Mitte stehend kann man leise flüstern und wird doch im ganzen Raum bestens gehört.

Durch das Treppenhaus gelangt man in die spektakulären oberen Etagen. Die Inhaber, eine Tänzerin und ein Gallerist, haben diese alte Stadtvilla gekauft und entdeckten unter den Wänden, Decken und Böden herrlichsten Stuck und Holzböden. Jedoch restaurierten sie das Innere nicht in Gänze und schufen kein barockes Prachthaus, sondern ließen die Zeichen der Zeit ihre Wirkung entfalten. Das Ergebnis ist eine unglaublich charaktervolle Location über mehrere Etagen. Ein Highlight ist auch der kleine Designer-Fahrstuhl, den man in das alte Treppenhaus eingefügt hat.

Yoyo

Wer ein Event mit authentischem Underground Flair plant, hat mit dem Yoyo die perfekte Location in Paris. Für die kellerartigen Räume unter dem Museum Palais de Tokyo geht man erst einmal ein breite Treppe hinunter, wie man es vielleicht aus Clubs in alten Bunkeranlagen kennt. Im Treppenhaus und in den Fluren haben sich verschiedene Graffiti Künstler verewigt und beeindrucken mit raumbildenden Murals. Ich wüsste zwar nicht, wer auf den Gedanken kommen sollte, aber es wurde betont, dass man sie nicht verdecken darf. In den Pausen kann man seinen Gästen auch Führungen anbieten, die über Graffitis und Künstler aufklären.

In der Location befinden sich zwei kleine Kinos und ein großer Konzertraum. Im letzteren sind eine große Bühne mit LED und Projektionswand, eine Bar und Empore vorhanden. Die Location ist ab einer Personenzahl von 100 zu mieten und kann bis zu 500 Personen fassen. Ein Zwischenraum für Catering, Garderobe oder eine kleinere Party sowie Backstageräume für Künstler sind ebenfalls vorhanden. Bei der Organisation kann auf Wunsch auch geholfen werden. Eine sehr coole Location, ganz ohne Chichi!

Pavillons de Bercy

Auch der Pavillons de Bercy ist etwas absolut Besonderes! In den alten Weinlagerhallen im Stadtteil Bercy hat sich ein Liebhaber besonderer Sammlerstücke niedergelassen. Seit einigen Jahrzehnten sucht er auf der ganzen Welt nach historischen Gegenständen, Figuren, Jahrmarktsspielen und Karussellen. So ist das heutige Museum für Jahrmarkts Kunst (Musée des Arts Forains) mit einem unglaublich großen Fundus entstanden. Die meisten Objekte stammen aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Nahezu alle Fahrgeschäfte und Gegenstände sind historische Originale. Nur in manchen Fällen mussten kaputte oder nicht vorhandene Ersatzteile nachgebaut werden.

Mit einem normalen Museum hat diese Location aber wenig zu tun! Denn die drei großen “Ausstellungsräume” sind bewusst als Eventlocations angelegt, in denen nicht nur Firmenveranstaltungen stattfinden können, sondern auch nahezu alles angefasst und benutzt werden soll! So kann man mit Original-Fahrgeschäften aus dem 19. Jahrhundert fahren, gegeneinander bei alten Jahrmarktsspielen antreten und sich von der unglaublich liebevollen und detailreichen Dekoration mitreißen lassen. Binnen Sekunden fühlt man sich, als hätte man einen fantastischen Märchenfilm betreten und verspürt seine eigene Begeisterungsfähigkeit aus Kinderzeiten. Wer Angst vor zu viel Kitsch hat, sei beruhigt. Auch wir bevorzugen sonst eher einen klaren, schlichten Stil – und haben anderes befürchtet. Doch die authentischen, historischen Objekte sowie die bis in Kleinste durchdachte, ganzheitliche Inszenierung verzaubern einen ab der ersten Sekunde.

Insgesamt stehen drei große Räume zur Auswahl. Jeder ist dabei in zwei Bereiche unterteilt: einer für die Feier und natürlich zum ausgiebigen Spielen, der andere für ein Dinner in großer Gruppe. Räume für den Caterer sind auch jeweils vorhanden. Die drei Räume führen jeweils in einen gemeinsamen Innenhof, mit Kopfsteinpflaster und den alten Backstein-Lagerhallenfassaden. Im Winter der ideale Ort für einen gemütlichen Weihnachtsmarkt. Im Sommer für ein verwunschenes Grillfest. In jedem der faszinierenden Doppel-Räume finden maximal 900 Personen Platz.

AccorHotels Arena

Ebenfalls in Bercy findet man die erst kürzlich komplett renovierte AccorHotels Arena. Hier steht viel Platz für unterschiedlichste Gruppengrößen zur Verfügung. Ein eigener Eingang sowie Empfangsräume und etliche kleinere oder größere Räume sowie Logen mit und ohne Blick in die Arena stehen zur Auswahl. Die Renovierung hat den Räumen ungewöhnlich viel Behaglichkeit für eine Location dieser Größe verliehen. Geschmackvolle Möbel (eigener Bestand), viel Teppich oder auch Holz lassen vergessen, dass man sich in einer Arena befindet.

Im Zentrum liegt natürlich die riesige Halle für Konzerte und Sportveranstaltungen. Falls man es nicht schafft diese Halle komplett mit eigenen Gästen zu füllen, es gibt auch andere Möglichkeiten die Halle zu nutzen. Zum Beispiel für einen Rigging-Workshop, der als Rahmenprogramm und Incentive angeboten wird. Ebenso abenteuerlich ist das Abseilen von der unglaublich hohen Decke! Oder die rasante Seilfahrt von einer Seite der Halle zur anderen. Definitiv nur etwas für Mutige! Zur Arena gehört auch eine Eishalle, in der man nach einer Konferenz ebenfalls den Tag ausklingen lassen kann.

Paris expo Porte de Versaille

Südwestlich des Zentrums wird das Pariser Messegelände aktuell komplett neu und umgebaut. In Zukunft stehen hier mehrere große Messehallen sowie ein Kongresszentrum mit zwei sehr großen (bis zu 5200 Personen) und zahlreichen kleineren Räumen zur Verfügung. Im November 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Fünf Architekten waren an der Planung der Gebäude und Außenflächen beteiligt. Direkt auf dem Gelände können Besucher zwischen zwei Hotels wählen. Allerdings ist die Innenstadt für ein Messegelände und die größte Location Paris’ auch nah genug: circa 30 Minuten mit dem Auto oder der Metro.

Eifelturm

Viele wissen gar nicht, dass man den Eifelturm nicht nur mit einer Gruppe besuchen oder im Restaurant speisen kann. Nein, man kann dort in einem spektakulären Veranstaltungsraum auch tagen oder feiern. Ein eigener Fahrstuhl bringt die Gäste hinauf und überwältigt mit dem Blick in die Mitte des Turms und über die Stadt. Bis zu 300 Personen finden hier Platz. Lediglich der Techniker ist ein fester Partner, alle anderen Dienstleister können hier frei gewählt werden.

Als Rahmenprogramm bietet sich eine Führung durch die unterirdischen Fahrstuhlanlagen an. Sie funktionieren heute noch genauso wie 1889. Ein Bereich, den man sonst nicht zu sehen bekommt.

Cité de la Mode et du Design

Die Cité de la Mode et du Design wurde 2012 als eine Art Zentrum für Mode und Design nahe der Village de Bercy eröffnet. Die Architekten nutzten das alte Industriegebäude und verliehen ihm mit einer knalligen, wellenartigen Röhrenkonstruktion einen einzigartigen, neuen Charakter. Im Komplex befinden sich das Institut Français de la Mode, Shops und Showrooms von Modedesignern, Restaurants, Bars und Nachtclubs. Zudem befinden sich hier gleich mehrere Locationflächen.

In der ersten Etage kann man eine große loftartige, klare Halle mieten und nach eigenen Wünschen ausstatten. An einem Ende befindet sich ein zusätzlicher, kleinerer Raum, z.B. für Künstler oder als VIP Bereich. Auf dem Dach kann man das begrünte Außengelände mit Blick über die Seine für einen Cocktailempfang oder zum Beispiel für ein Pétanque Spiel mit seinen Gästen nutzen. Alternativ befinden sich dort auch zwei Restaurants und ein Club, die man einbinden kann. Ein Ladengeschäft in den unteren Etagen steht für flexible Konzepte wie einem Pop-Up Store zur Verfügung. Desweiteren kann man einen überdachten Außenbereich nutzen, der ein wenig Tiefgaragenflair – im positiven Sinne :) – verströmt. Großflächige Graffitis an den Wänden sorgen für das passende Street Art Flair. Abstellräume oder Toiletten gibt es zu dieser Fläche jedoch nicht.

Spannend ist auch, dass man die Cité de la Mode et du Design auch über die Seine mit einem Schiff anfahren kann!


Kontakt & Infos: Paris Convention and Visitors Bureau

Wenn man ein Event oder Meeting in Paris plant, ist es ratsam auf Kontakte vor Ort zurückzugreifen. Das Convention Bureau unterstützt Dich mit Informationen, Tipps und weiterführenden Kontakten z.B. zu DMCs. Auf der Website finden sich bereits einige gut sortierte Informationen und Suchmöglichkeiten.


» Zum Kontaktformular
» Zum Angebotsformular
 
» Paris Convention Bureau
 


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Laute Events funktionieren nur mit leisen Tönen! Mathis Nitschke über Sound-Konzeption bei Events
Praxisbeispiel für ein Online-Event: die Krimi- und Thriller Woche
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.