Faszinierend reales Human Face Mapping: Echtzeit Projektionen auf sich bewegenden Gesichtern

Mapping Projekte auf menschlichen Gesichtern sind nicht ganz neu. Ein Human Face Mapping Beispiel haben wir bereits 2012 hier erwähnt. Was jedoch die beiden japanischen Studios Wow und Studio Tokyo zusammen mit Tänzerinnen der Gruppe AyaBambi geschaffen haben, erreicht ein völlig neues Niveau!

Mithilfe von Hochgeschwindigkeitsprojektoren, 3D-Mapping für die Tiefenermittlung und 2D-Tracking für die Gesichtserkennung können sogar sich schnell bewegende Gesichter als Leinwand dienen. Das 2D Tracking verfügt über etwas weniger als 10 Millisekunden Latenz und kann nahezu verzögerungsfrei auf Bewegungen reagieren. Die sich bewegenden Gesichter der Tänzerinnen werden zudem mit 1000 Bildern pro Sekunde bespielt. Der genutzte Hochgeschwindigkeitsprojektor wurde vom Ishikawa-Wantanbe-Laboratory der Universität Tokyo entwickelt.

Die Genauigkeit, Schnelligkeit und reale Wirkung des Systems soll im folgenden Video verdeutlicht werden und ist schlichtweg beeindruckend.

Video: Echtzeit Gesichtsprojektion „INORI – PRAYER“

 
Foto: Screenshot aus dem Video


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Lebendige Mapping Installation: der Digital Forest erweckt einen Raum zum Leben
Reventon: Lamborghini Mapping Projekt
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.