Italien: Tipps für Meetings, Incentives & Events + Einladung zur Roadshow „Italia, let’s meet here“

© [boggy22] / iStock / via Getty Images

Eigentlich bedarf es keiner wirklichen Begründung, warum man Meetings, Incentives oder Events in Italien veranstalten sollte. Wer hat nicht sofort malerische Städtchen, weltbekannte Sehenswürdigkeiten, herzliche Menschen, köstliches Essen und die wunderschöne Landschaft vor Augen? Orte, Geschichten und ein Lebensgefühl, die sich bestens in Eventkonzepte integrieren lassen.

Wer mehr Gründe braucht: Italien hat 55 UNESCO Welterbestätten, 25 Nationalparks, 8.000 Kilometer Küste, ein herrlich mildes Wetter und mehr als 30 Flughäfen zu bieten. Ob antike Paläste, Wein- oder Landgüter bis hin zu avantgardistischer Architektur – die Auswahl an spannenden Locations ist vielfältig.

Ebenso wie die Palette an möglichen Rahmenprogrammen und Aktivitäten. Pizza, Pasta und Eis beim kulinarischen Teambuildingevent selbst herstellen. Auf der Vespa historische Städte oder per Fahrrad die berühmte Römerstraße Via Appia erkunden. Ein Segeltörn an einer der schönen Küsten, eine Trekking-Tour durch die Dolomiten oder eine Skiabfahrt auf dem Etna. Um nur ein paar Anregungen zu liefern.
 


Im Folgenden möchte ich Dich mit ein paar exemplarisch ausgewählten Highlights auf den Geschmack bringen. Für individuelle Anfragen und Tipps kannst Du die Roadshow „Italia let’s meet here“ am 22.10. in Zürich, am 23.10. in München oder am 24.10. in Wien besuchen. Weitere Ideen und Tipps findest Du auf der offiziellen Website der Italienischen Zentrale für Tourismus ENIT auf www.italia.it.


© [ViewApart] / iStock / via Getty Images, © [zhukovvvlad] / Shutterstock

Regionen, Tipps & Themen

Italien teilt sich in 20 Regionen auf. Jede hat ihren Reiz. Doch in welche lädt man seine Gäste ein? Wie wäre es zum Beispiel mit der Emilia Romagna. Die im Norden liegende Region gilt als die Geburtsstätte der italienischen Motorenindustrie. Automarken wie Ferrari, Lamborghini und Ducati sind hier zu Hause. Passenderweise lassen sich dort vier Rennstrecken, sechs Trainingscenter, sieben Manufakturen, elf Museen und 19 Ausstellungen finden, die sich ideal für ein Incentive für Motorsportfans eigenen.

Italien beherbergt darüber hinaus einige berühmte Weinanbaugebiete. Darunter Langhe-Roero und Monferrato im Piemont sowie das Prosecco Gebiet zwischen Valdobbiadene und Conegliano in Venetien, die allesamt zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Zahlreiche Weinstraßen – wie die Bardolino-Straße am Gardasee, die Strada del Vino Nobile di Montepulciano in der Toskana oder die Marsala-Route in Sizilien – bieten sich als malerischer Prolog an, schlängeln sich durch Weinberge hin zu traditionsreichen Weinkellereien.

Matera, Basilikata © [bluejayphoto] / iStock / via Getty Images

Wer das unbekannte Hinterland Italiens entdecken möchte, könnte ganz im Süden fündig werden. Ein Highlight ist die Stadt Matera, Europäische Kulturhauptstadt Italiens 2019. Materas Altstadt besteht zu einem erheblichen Teil aus Höhlensiedlungen, den Sassi. Sie sind in die steilen Felshänge des zerklüfteten Flusstales der Gravina gehauen und zählen seit 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe. Eine außergewöhnliche Stadt, die schon diverse Filmemacher für sich entdeckt haben. Kürzlich wurde in Matera z.B. eine Szene für den neuen James Bond gedreht.

Konferenzzentren & Eventlocations

Fiera Milano City MiCo © [fabiofoto] / E+ / via Getty Images

Wer die berühmten Städte bevorzugt und viel Platz braucht, sollte sich das Mailänder Konferenzzentrum anschauen. Das Milano Convention Center MiCo ist das größte Konferenzzentrum Europas und bietet Räume für 18.000 Teilnehmer sowie 54.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Neben viel Platz überzeugt das Konferenzzentrum aber auch mit einer außergewöhnlichen Architektur. Das charakteristische, 15.000 Quadratmeter große und mit konischem Metall und Glas versehene Dach legt sich wie eine Decke über das gesamte Gebäude. Wenn es abends beleuchtet wird, kommt es besonders gut zur Geltung. Interessant ist hier vielleicht auch die Unterstützung als sogenannte „Healthy Venue“. Das Team bietet Angebote und Beratung rund um gesundes Essen, Meeting Design, körperliche Aktivitäten und eine „aktive“ Anreise.

Ganz anders weiß die Eventlocation Villa Miani in Rom zu begeistern. In dieser historischen und äußerst herrschaftlichen Location bestimmten einst schon Päpste und Könige über das Schicksal der Ewigen Stadt. Heute bietet sich die auf einem Hügel erbaute Villa für imposante Events an. Das Gebäude samt wunderschönem, weitläufigen Garten lässt genug Freiraum für eine Veranstaltung mit bis zu 750 Personen.

Unterkünfte & Hotels

Italien verfügt über verschiedenste Unterkünfte mit ganz unterschiedlichem Charme. Von Alpenchalets über eindrucksvolle Landsitze bis hin zu trendigen Design-Hotels.

Besonders spannend und unkonventionell finde ich das Konzept der alberghi diffusi. Diese Unterkünfte verteilen sich auf ein ganzes Dorf. Die Services werden von den Bewohnern angeboten und die Besucher wohnen auf Zeit mit den Einheimischen zusammen, werden sogar in das Dorfleben integriert.


Einladung zur MICE Roadshow 2019 „Italia, let’s meet here“

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und mehr erfahren möchte, dem sei die Italien MICE-Roadshow im Oktober 2019 empfohlen.

Mailand © [Job Pagaduan] / iStock / via Getty Images

Mit dabei sind jeweils 20+ Partner aus ganz Italien, darunter Hotels, DMCs und Convention Bureaus, die Dich über die zahlreichen MICE Möglichkeiten in Bella Italia informieren. Mit etwas Glück kannst Du bei der abschließenden Tombola Reisepreise nach Italien gewinnen!

Zürich: 22. Oktober 2019
ab 17:00 Uhr, Hotel Baur au Lac
München: 23. Oktober 2019
ab 17:00 Uhr, Restaurant Rocca Riviera
Wien: 24. Oktober 2019
ab 17:00 Uhr, Palais Pallavicini

Jetzt zur Roadshow anmelden


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Interaktive Erlebnisse: Was hat sich verändert und wie bindet man Teilnehmer besser ein? – Eventdesign Jahrbuch 2019/20
David Stark über Event Design: Trends sind egal, eine gute Lösung wird immer en vogue sein!
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.