Artikelbild für: amiando Studie: Twitter Nutzung bei Events & Tipps für Ihre Veranstaltung!

amiando Studie: Twitter Nutzung bei Events & Tipps für Ihre Veranstaltung!

Von Katharina Stein 20.9.2010 ~4 Minuten Lesezeit

amiando hat eine sehr interessante Studie durchgeführt, bei der sie Twitter-Nutzer und Tweets vor, während und nach zehn verschiedenen Events beobachtet und ausgewertet haben! Insgesamt berufen sie sich auf eine Untersuchung von insgesamt 31.442 Tweets von 9.736 Twitterern. Ziel war es Genaueres über 1. die Twitter-Nutzung von Besuchern, 2. die Laufzeit von Themen und Inhalten und 3. über die aktivsten Twitter-Nutzer im Rahmen eines Events herauszufinden. Die Ergebnisse bestätigen bereits bekannte Verhaltensweisen bei Twitter, bringen aber auch interessante Neuigkeiten zu Tage. Aber das Besondere: amiando gibt auch konkrete Tipps wie man die Aktivität bei seinem Event steigern kann!

Hier die zentralen Ergebnisse & Tipps übersetzt und zusammengefasst:

1. Die meisten Events haben weniger aktive Twitter-Nutzer als Besucher!
Das überrascht an sich erst mal nicht, dass es bei den meisten Events im Verhältnis mehr Teilnehmer als aktive Twitterer gibt.

Interessant für Sie ist, dass es sehr stark von den Inhalten und der Möglichkeit online zu partizipieren abhängt. Zum Beispiel beteiligen sich deutlich mehr Twitter-Nutzer, die selbst nicht vor Ort sind, wenn es mehr Materialien zur Verbreitung im Internet gibt. Beispielsweise Präsentationen oder Live-Streaming. Sie sollten Ihren Besuchern und interessierten Twitter-Nutzer also etwas zu tweeten geben!

In dem Zusammenhang ist es natürlich sehr wichtig Tweets zu seiner Veranstaltung zu beobachten und auch selbst zu beeinflussen. Negative Kritik von Teilnehmern können eine Gefahr sein, wenn Sie aber selbst dabei sind, können Sie Probleme erklären oder idealerweise einfach lösen und nicht zuletzt auf Ihre Materialien hinweisen, Diskussionen anregen und führen.

2. Die meisten Tweets werden während des Events gepostet!
Durchschnittlich 60% der Tweets wurden während der Veranstaltung gepostet. 18% davor und 22% danach.

3. Knapp 90% der Tweets sind inhaltlich neutral!
Um jedem, der sich vor negativen Kommentaren in Social-Media fürchtet, die Angst zu nehmen – es gibt eine gute Nachricht: nur 0,35% der untersuchten Tweets waren inhaltlich negativ! 8,45% waren positiv und die große Mehrheit von 91,2% waren neutral.

4. Die meisten Tweets beinhalten allgemeine Informationen!
Interessant finde ich auch die noch genauere Auflistung der Inhalte vor, während und nach den Events! Eine tolle Orientierung für jedes Event um entsprechende – anscheinend interessierende – Inhalte zur Verfügung zu stellen! Dabei sind allgemeine Informationen zur Veranstaltung und zu den Inhalten anscheinend am beliebtesten.

Wichtig für Sie als Veranstalter ist also: gerade während des Events sollten Sie Twitter und Social-Media allgemein besonders viel Aufmerksamkeit schenken! Das ist die Zeit in der die Twitter-Nutzer am aktivsten sind und sie am meisten bewirken können!

Desweiteren ist es sehr vorteilhaft nicht nur während des Events, sondern auch danach z.B. Präsentationen, Vorträge, Fotos etc. online zu veröffentlichen. Diese Informationen werden nach einem Event am häufigsten verbreitet und machen Ihr Event in den nächsten Tagen noch zum diskutierten Thema!

5. 35% der Twitter-Nutzer sind für 80% der Tweets verantwortlich!
Dies ist eben nicht neu, bestätigt aber wieder einmal die Tatsache, dass es einige wenige sehr aktive Twitterer gibt, die für die meisten Inhalte bei Twitter verantwortlich sind. Das bedeutet auch, dass diese kleine Gruppe der aktiven Twitter-Nutzer sehr einflussreich sind.

Das bedeutet somit für Sie, dass Sie diese Power-User identifizieren und sich um sie besonders gut kümmern sollten! Stehen Sie ihnen Rede und Antwort und machen sie sich ihre Tweets und ihre Reichweit zu Nutze. Sprich retweeten sie ihre Kommentare, treten sie mit ihnen in einen Dialog und beobachten sie die Entwicklung ihrer Tweets genau um gegebenenfalls eingreifen zu können. Nichtdestotrotz können Sie sich auch um die Twitter-Nutzer mit wenigen Tweets kümmern und sie z.B. mit persönlicher Ansprache animieren sich weiterhin zu beteiligen!

Ein Download der Studie ist nicht mehr möglich.

Dieser Artikel hat Dir gefallen?

Abonniere jetzt den kostenlosen eveosblog Newsletter! Erhalte alle 14 Tage die besten & neusten Artikel per E-Mail. Dazu gibt es die Netzlese: Trends und Aktuelles aus dem Internet. Exklusiv nur im Newsletter!

» Newsletter abonnieren
Teile diesen Artikel

Lies diese Artikel als nächstes…