Teil 17: Idee schlägt Budget – wie trockene Informationen mit Interaktion & Spaß begeistern

Es gibt ein paar Branchen, die auf den ersten Blick nicht wirklich mit Spaß verbunden werden. Und auch nicht gerade Lust machen ein Event aus diesem Bereich zu besuchen. So zum Beispiel Banken und Versicherungen. Häufig sind es trockene Informationen, die reine Aufzählungen und Monologe geradezu provozieren und langweilen. Sicherlich eine Herausforderung Gäste mit Finanz- oder Versicherungsthemen (im positiven Sinne) zu faszinieren. Aber Herausforderungen gilt es zu bewältigen – und wie man trockene Themen und Informationen interaktiv und unterhaltsam bei einem Event verpacken kann, seht ihr im Folgenden.

» Zu Teil 16 von „Idee schlägt Budget“: einfache Event-Konzepte, große Wirkung

» Zu Teil 1 von “Idee schlägt Budget” inkl. allgemeiner Informationen und einer Übersicht aller Folgen!

Folge 20: Finanzdienstleistungen – Gesundheit, Ihr wichtigstes Kapital

Neuer Schauplatz, neue Branche – Finanzdienstleistungen.
Das doppelsinnige Motto „Gesundheit – Ihr wichtigstes Kapital“ stand in dicken Lettern im Schaufenster der Stadtsparkasse. Überraschend und aufmerksamkeitsstark. Werbung für ein Kunden-Event in der Filiale.

Der immaterielle Wert der Gesundheit wird mit dem Wert von Finanzkapital und Finanz-Dienstleistungen auf eine Stufe gestellt. Thematisiert werden die persönliche Gesundheitsvorsorge, das individuelle Wohlbefinden und – daraus resultierend – der Gewinn an Lebensqualität und Leistungsfähigkeit.

Die Zielgruppe wurde mit einem Mailing zu der Aktionswoche auch speziell angesprochen. Die Sparkasse und mit ihr die assoziierte Provinzial-Versicherung kommt mit diesem Angebot durch die Hintertür. Abgezielt wurde auf das wachsende Gesundheitsbedürfnis als Argument für ein lohnendes Investment in Versicherungen und Produkte zur Altersvorsorge. Als werthaltige Serviceleistung der Bank schufen unkomplizierte und ein aussagekräftige Gesundheits-Checks durch einen qualifizierten Sportlehrer sehr schnell ein Bewusstsein für die eigene Fitness. Ein individuelles Beratungs-Gespräch zeigte eventuellen Handlungsbedarf (Training) auf und setzte Anreize für einen präventiven Lebensstil.

Der Gesundheits-Check in der Filiale wurde durch Rahmenprogramme (Entspannungsmethoden wie QiGong) oder Outdoor-Angebote (Einführung in das gesundheitsorientierte Laufen/Walken) ergänzt. Die attraktive Aufbereitung der wissenschaftlich gesicherten Inhalte garantierte die Akzeptanz und Motivation der Sparkassenkunden bzw. auch Neukunden. Die Philosophie dahinter: Nicht der „erhobene Zeigefinger“ des Arztes sorgt für ein neues Bewusstsein, sondern positive Erfahrungen und Freude an sportlicher Aktivität. Konzept und Gestaltung der Aktionsfläche weckten die Neugier und animierten zur Teilnahme.

Die Bausteine der Aktion: Eine gesonderte Aktionsfläche, hervorgehoben durch Teppich- und Holzboden. Große Bildmotive als Kulissen. Drei Test-Module: ein Rückentest, eine Körperfett-Analyse und ein Koordinationstest. Ein Coach, nämlich ein Diplom-Sportlehrer sowie ein Gesundheitsparcours zu den Themen Ernährung und Bewegung.

Mein Kommentar: Gutes Marketing, denn hier werden Motive für den Abschluss von Versicherungen und die Altersvorsorge geradezu körperlich klar gemacht. Dieses Event produzierte einen wirklichen Mehrwert für den Kunden. Die Kosten waren überschaubar und wurden obendrein geteilt mit der Provinzial. Der Kooperationspartner aus dem Gesundheitsbereich, ein Fitness-Studio, sponserte den Coach und die Geräte.

Folge 21: Automobilhandel – Einladung zur Probefahrt

Ein paar Straßen weiter begeben wir uns zum nächsten Tatort – dem modernen Glaspalast eines Automobilhändlers. Eine deutsche Premium-Marke versteht sich. Wir lassen uns zu einer Probefahrt mit einem 7er einladen. Wir befinden uns in einer BMW-Niederlassung irgendwo in Deutschland. Es ist Freitag abend 19 Uhr. Mit uns harren ca. 450 Gäste gespannt auf die Dinge, die da kommen werden. Nach der obligatorischen Begrüßung durch den Niederlassungsleiter betritt ein im Schotten-Karo gekleideter Moderator die Bühne und lädt uns zur Probefahrt ein. Alle 450 Fragezeichen? Nein, nicht direkt. Wir sollen auf unsere Losnummer schauen. Ein Glücklicher darf den flamm-neuen 7er testen. Dann erklärt der Moderator, dass der Gewinner mit der Kamera begleitet wird und wir nach dem Essen seinen Fahrbericht anschauen können.

Ich nehme die Auflösung vorweg. Der Gewinner der Probefahrt war in Wirklichkeit ein Schauspieler. Viele Szenen und Sequenzen waren vorproduziert. Das Ergebnis höchst amüsant und in lockerer Form wurden die technischen Leckerbissen und die sportliche Dynamik einer BMW-Limousine vorgestellt. Bravo, ein fast interaktives Konzept mit Überraschungsmoment.

Meine Bewertung: Anstelle einer umständlichen Präsentation von „Was ist neu? Was ist besser?“ eine Probefahrt, die fast live war. Gerade in Autohäusern, die für eine Automobile Inszenierung nicht geeignet sind, eine nachahmenswerte Variante.

Autor: Wolf Rübner
Wolf Rübner ist mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Event-Markt ein bekannter Name und gehört heute zu den Event-Experten in Deutschland. Als Gründer des EventCampus hat er sich auf Event-Consulting und die Beratung von Unternehmen, Agenturen, Messebauern und Event-Dienstleistern spezialisiert.

*Quellen der Fotos: bulb, pound coins


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Die Wahrheit über Mundpropaganda- & Social-Media
Time Lapse Video: 7 Events in 8 Tagen
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.