Test der neuen Eventmanagement-Software yve

yve-event-tool-head

Kürzlich haben wir ein sympathisches Start Up aus Berlin kennengelernt, das seit Mai 2013 mit einem neuen Eventmanagment-Tool yve gestartet ist. yve unterstützt Dich bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen, ersetzt u.a. leidige Excel-Listen, sammelt und ordnet Deine Daten und hilft Dir mit einer integrierten Online-Teilnehmer-Registrierung. Es richtet sich speziell an kleinere Unternehmen (KMU), Eventagenturen bis zu 20 Personen, selbständige Eventmanager sowie z.B. Sekretariate und Assistenten.

Nun mag man denken, dass es schon viele andere Projektplanungs-Tools für Veranstaltungen gibt. Was macht yve denn anders oder besser? Eine berechtigte Frage. Daher habe ich mir das Online-Tool erklären lassen, genauer angeschaut und fasse euch meine persönlichen Top 6 Vorteile & Funktionen dieses Event-Planungs-Tools zusammen.

Übersichtlich & benutzerfreundlich


Kurzueberblick_yve-klein Was mir persönlich an yve sehr gut gefällt ist, dass es nicht zu viele Features hat und sich auf die wichtigsten Funktionen bei der Organisation von Veranstaltungen konzentriert. Die Bereiche Kalender, Kontakte, Agenda, Details, EK VK, Aufgaben und Teilnehmer sind mit absolut ausreichenden und sinnvollen Features ausgestattet und nicht mit zu vielen unübersichtlichen Optionen überladen. Das macht das Tool sehr benutzerfreundlich und leicht zu bedienen.

Paper-like Design

Auch wenn wir wissen, dass die Stärke eines Online-Tools darin besteht, dass alle Daten gerade Online sind, sie so für alle einzusehen und gut sortiert sind, kommt man als Eventmanager nicht drumherum auch mal etwas auszudrucken und auf Papier dabei zu haben oder zu verteilen. Das Gute an yve ist, dass die Ansicht des Tools so konzipiert wurde, dass alles was man ausdruckt, auch genauso aussieht wie auf dem Bildschirm. Das ist mit paper-like Design gemeint. Verrutschte Spalten und Bilder oder mehrmalige Ausdruckversuche adé ;)

Transparente & flexible Tarife

Im Gegensatz zu anderen Tools muss man bei yve keine teure Software kaufen oder Jahresverträge abschließen. Das Tool kann zunächst mal einen Monat lang kostenlos getestet und dann monatlich gebucht werden. Rein theoretisch wäre es also auch möglich das Tool nur dann zu buchen, wenn man es tatsächlich nutzt und braucht. Ob zwölf Monate im Jahr oder vielleicht auch nur sechs.
Ein Monat mit einem Nutzer kostet übrigens 30 Euro netto pro Monat.

Integrierte Teilnehmer-Registrierung

Sehr nützlich und im Monatspreis komplett inbegriffen ist auch die erst kürzlich integrierte Online-Registration. Innerhalb der Eventmanagement-Software könnt ihr Teilnehmerlisten anlegen und sie über eine Art Event-Landingpage einladen sowie das komplette Teilnehmermanagement abwickeln. Für das Anlegen der Event-Landingpage muss man noch ein bisschen Zeit und etwas Herumbasteln einplanen, aber da diese Funktion noch recht neu ist, wird sich hier sicherlich noch einiges tun.

EK-VK_yve-klein Aufgaben_yve-klein

Mobil nutzbar

Für das yve-tool gibt es derzeit keine App fürs Smartphone – doch das braucht es auch nicht. Denn die Oberfläche ist an die mobile Nutzung angepasst und ist auch über ein Smartphone gut nutzbar. Allerdings braucht man dann für den Zugriff natürlich einen Internetzugang. Ich bin eh ein Freund davon erst mal eine Website für die mobile Nutzung zu optimieren und erst dann zu überlegen, ob eine App notwendig und für die User nützlich ist.

Individuelle Betreuung

Was ich auf jeden Fall auch aus eigener Erfahrung bestätigen kann ist, dass ein Start Up einen schlagenden Vorteil hat: sie sind nämlich sehr flexibel und an Verbesserungsideen interessiert. Das bedeutet, dass das Team auf eure Wünsche recht individuell und in engem persönlichem Kontakt eingehen kann.

Ob yve das richtige Tool für Dich ist – von den Funktionen, vom Design oder vom Preis her – musst Du natürlich selbst entscheiden. Schau es Dir einfach mal an oder teste das yve-tool einen Monat lang kostenlos!

» Das Event Tool yve kennenlernen & kostenlos testen

Mehr von yve gibt es auch auf Facebook und ein erklärendes Video auf Vimeo.


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
9 Licht-Installationen im Zeitraffer – Luminale Highlights
Teilnehmermanagement & Event Software: Tipps, Trends & typische Fehler – Interview
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.