Blätterbare Ausstellung von Raumservice – Comicbuchpreis 2018

Ausstellung Blåvand beim Comicbuchpreis 2018 | Foto: Wolf Kipper

Wie stellt man den Entstehungsprozess eines Comicbuches aus? Skizzen und Recherchematerial einfach an Stellwände zu pinnen, ist eine Möglichkeit, aber keine sonderlich kreative. Die Agentur Raumservice kam da auf eine schlichte und schöne Idee, mit der sie sich auch formal dem Medium Buch annäherten.

Die Werkstattausstellung „Blåvand“ im Rahmen des Comicbuchpreis 2018 sollte den Status Quo des im entstehen begriffenen Comicbuchbandes von Tim Dinter und Thomas Pletzinger zeigen. Dafür wurden Skizzen, Recherchematerialien und Seiten des Buches auf Lochplatten aufgebracht. Anstatt sie einfach plan an den Wänden zu befestigen, wurden sie an Scharnieren beweglich montiert. So wurden die Besucher zum Anfassen animiert und konnten sich durch ausgewählte Seiten des Arbeitsprozesses blättern.

Eine im Grunde einfache, charmante und gute Idee für kleinere Budgets.

Foto: Martin Zentner

Foto: Wolf Kipper

Foto: Wolf Kipper

Foto: Martin Zentner

Foto: Wolf Kipper


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Digitale Ausstellung: Klimt als immersives Erlebnis
Link-Tipp: Kreativmethoden Generator
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.