Umfrage & Link-Tipp: Weiterbildungsrealität in der Live-Kommunikation – was bieten Arbeitgeber an?

Umfrage Weiterbildungsmaßnahmen
Weiterbildung ist in unserer schnelllebigen Zeit wichtig. Gerade in der Live-Kommunikation tut sich viel. Wir müssen uns immer öfter mit den großen Werbeagenturen messen und als Branche sowie als Einzelner darauf achten, nicht den Anschluss zu verlieren. Von alleine kommt aber zumeist nichts. Dafür muss man sich und seine Mitarbeiter fördern und weiterbilden. Doch wie sieht das in der Realität der Live-Kommunikation aus? Unterstützen Event-Arbeitgeber ihre Mitarbeiter oder fördern sie sie aktiv? Und wenn ja, wie gut ist das existierende Weiterbildungsangebot?

In dieser Umfrage möchte ich nach Deinen Erfahrungen als Arbeitnehmer der Eventbranche fragen. Denn wenn man Agenturen und Firmen fragt, fördern und unterstützen sie natürlich alle die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Aber wie ist Dein persönlicher Eindruck, welche Erfahrungen hast Du tatsächlich gemacht? Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Umfrage im Blog veröffentlicht!


Diese Umfrage ist bereits beendet! Das » Ergebnis findest Du hier!


Lust und Zeit für eine weitere, interessante Umfrage? Cim und Veranstaltungsplaner möchten der „beruflichen Anerkennung, Vergütung und Fortbildung“ in der Eventbranche auf den Grund gehen!

Die kompletten Ergebnisse gibt es im Oktober in der Cim 5/2015 zu lesen. Einen Teil davon auch bei uns im eveosblog!

Diese Umfrage ist auch schon vorbei! Ergebnisse folgen in Kürze!

 


Leitfaden: Weiterbildungen finanzieren, Arbeitgeber überzeugen & Steuern sparen

Leitfaden-Tipps-Weiterbildung-finanzierenAnstoß dieser Umfrage war ein Leitfaden, den Stiftung Warentest kürzlich zum Thema „Weiterbildung finanzieren“ veröffentlicht hat. Neben der Umfrage möchte ich Dir auch diesen nicht vorenthalten, denn vielleicht ist das eine kleine Anregung und Hilfe dabei, eine Weiterbildung mal konkret ins Auge zu fassen. :)

In dem Leitfaden finden sich u.a. verschiedene Fördertöpfe und -programme von Bund und Ländern. Die verschiedenen Programme haben aber unterschiedliche Anforderungen und richten sich an verschiedene Zielgruppe. Vor allem jüngere Menschen, Arbeitssuchende, Arbeitslose oder solche mit eher geringerem Gehalt werden gefördert. Auch Menschen in Elternzeit haben gute Chancen auf Fördergelder. Am interessantesten wird aber vermutliche der Weiterbildungs­scheck oder -bonus des jeweiligen Bundeslandes sein.

Man kann aber auch seinen Arbeitgeber nach Unterstützung bei der Weiterbildung fragen. Auch für das Gespräch mit dem Chef gibt es Ratschläge. Unter anderem Tipps für individuelle Absprachen. Gute Argumente könnte man liefern, wenn man auf mögliche Fördergelder für Unternehmen hinweist, die ihre Mitarbeiter weiterbilden. Nicht zuletzt gibt es Tipps und Informationen zum Thema Bildungsurlaub.

Nicht zu unterschätzen ist auch, dass man Steuern sparen kann. Das Finanzamt erkennt Ausgaben von u.a. Seminaren, Lehr­gängen aber auch Kosten für Studien-, Sprach- oder Kongress­reisen an. Neben der Teilnahmegebühr lassen sich auch Reise- und Unterkunftskosten sowie Fach­literatur und Internetnut­zung absetzen.


Kommentieren
Ähnliche Artikel zu diesem
Love Parade Umfrage: Veranstaltungssicherheit zwischen Bewusstsein und bewussten Risiken
Zeitmangel, Budgetdruck & trotzdem gute Events? Probleme eines Eventmanagers & wie man sie löst! Teil 1
Verfasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.