Artikelbild für: Red Bull Stratos: beste Eventmarketing-Aktion aller Zeiten?

Red Bull Stratos: beste Eventmarketing-Aktion aller Zeiten?

Von Katharina Stein 15.10.2012 ~4 Minuten Lesezeit

Ein subjektives Kommentar!

Red Bull hat mit dem Stratos-Event – dem freien Fall von Felix Baumgartner aus 39km Höhe – sowie seiner ganzen Marketingstrategie meiner Meinung nach nicht zum ersten Mal voll ins Schwarze getroffen. Seit Jahren investiert Red Bull knapp Zweidrittel ihrer Marketinginvestitionen, über 1 Milliarde Euro pro Jahr, in verschiedenste Sponsoring Aktionen. Mehrheitlich Sportevents, mehrheitlich Extrem- oder Trendsportarten. Im Gegensatz zu anderen Marken und ihren Werbestrategien macht sich Red Bull Inhalte zu eigen, profiliert sich über die Unterstützung „cooler Typen“ und Aktionen. Nicht (alleine) über die reine Darstellung des eigenen Produkts. Red Bull verzichtet zu einem großen Teil auf klassische Werbung, zugunsten von zielgerichtetem Sponsoring. Das zahlt vor allem auf das Image der Marke ein – und das meiner Meinung nach absolut erfolgreich!

Der Stratos-Erfolg kann kaum bestritten werden

Ehrlich gesagt wundert es mich sehr, dass so wenige Unternehmen und Marken sich von dieser Marketingstrategie etwas abgucken. Red Bull macht es doch so gut vor! Nicht nur die Stratos-Ergebnisse und Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Auch wenn Red Bull mit Stratos sicherlich alles übertroffen hat, was sie bisher gemacht haben. Die horrenden Kosten von knapp 50 Millionen Euro wurden laut vieler öffentlicher Medien bereits schon vor dem erfolgreichen Abschluss des Events mit dem Werbewert um ein zigfaches wieder reingeholt. Der Youtube Livestream zum Projekt ist der meist gesehene in der Geschichte der Video-Plattform! Bis zu 8 Millionen Menschen waren zeitgleich live dabei. Auf Twitter und Facebook sah es nicht viel anders aus. Knapp 950.000 Likes gab es binnen 12 Stunden für das erste Foto nach der Landung auf Facebook. Die Glückwünsche der NASA auf Twitter wurden 14.398 Mal retweetet. Um nur ein paar Zahlen zu nennen. (Quelle der Zahlen: georgholzer.at) Spannend werden noch die Zahlen der TV Sender, die live berichtet haben, sein. Aber ich kann mir auch hier einen Rekord vorstellen.
[Update: Zuschauerzahlen der TV-Sender in Österreich: „Während des knapp zehnminütigen Sprungs hatten ORF und Servus TV gemeinsam rund 80 Prozent Marktanteil.“]

Auch wenn man sich über den Wert streiten mag

Man mag sich über den wissenschaftlichen Wert und den Inhalt der Aktion gerne streiten, aber aus (Event)Marketingsicht kann der Erfolg wohl kaum bestritten werden. Ich habe auch keine Probleme damit, es als Eventmarketing-Aktion zu bezeichnen. Nicht weil ich den wissenschaftlichen Wert damit bewerten bzw. mindern will – denn das kann ich überhaupt nicht bewerten -, sondern weil ich kein Problem damit habe, dass das Event von Red Bull bezahlt wurde. Mir persönlich sind solche Aktionen und Investitionen von Werbegeldern auch deutlich lieber und erscheinen mir sinnvoller, als viele In-your-Face-Werbekampagnen. Und mir ist auch eine öffentliche Berichterstattung über ein solches Event lieber, als über Formel 1 Rennen und diesen FIFA Kram. Welchen Wert soll das haben? Da sehe ich doch mehr Wert in einem solchen Experiment.

Felix Baumgartner's supersonic freefall from 128k' - Mission Highlights

Für mich persönlich war es ein atemberaubendes Ereignis

Ich persönlich habe mich zuerst nur marginal für die Stratos-Aktion interessiert. Henning, mein Kollege, hat sie verfolgt und mich im Verlauf der Woche auf dem Laufenden gehalten. Aber als ich die ersten Bilder aus der aufsteigenden Kapsel gesehen habe, hat es mich gepackt! Wie unglaublich ist es, dass wir live mitverfolgen können wie ein Mensch in über 39km Höhe aufsteigt und runter springt! Wenn man es als „Werbeaktion“ abstempeln möchte, dann war das bisher die einzige Werbung, vor der ich gebannt, mit Gänsehaut und Bauchkribbeln auf der Couch fest saß. Wenn das Werbung ist, dann können TV Sender getrost von Werbeunterbrechungen auf Werbesendungen umsteigen – denn das gucke ich mir mit Freude, meiner vollen Aufmerksamkeit und emotional gefesselt an! Und ein Logo hier und da stört mich hierbei nun wirklich nicht.

Im Übrigen glaube ich, dass gerade das Wissen darüber, dass das Gesehene genau in diesem Moment stattfindet, ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs dieser Aktion ist. Nebenbei wieder ein Aspekt, der die Bedeutung von Eventmarketing heraus stellt!

tl;dr
Auch wenn man sich über den wissenschaftlichen Wert der Stratos-Aktion zurecht streiten mag, aus (Event)Marketingsicht ist der Erfolg wohl unbestritten und meiner Meinung nach auch absolut verdient! Mit Stratos schreibt nicht nur Felix Baumgartner Geschichte, sondern auch Red Bull in Sachen Eventmarketing.

Aber soweit nur meine Meinung dazu. Ich freue mich über Deine!

Dieser Artikel hat Dir gefallen?

Abonniere jetzt den kostenlosen eveosblog Newsletter! Erhalte alle 14 Tage die besten & neusten Artikel per E-Mail. Dazu gibt es die Netzlese: Trends und Aktuelles aus dem Internet. Exklusiv nur im Newsletter!

» Newsletter abonnieren
Teile diesen Artikel
– Werbung – Werbeanzeige

Lies diese Artikel als nächstes…

Artikelbild für: Red Bull Stratos: beste Eventmarketing-Aktion aller Zeiten?

Nachhaltiges Messedesign: Was facts and fiction beim BMUV-Messestand anders gemacht haben